Archiv der Kategorie: aus dem Ortsverein

Groß Grönau „Heimat“

In diesen Tagen und Wochen ist viel die Rede von Heimat. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeindevertretung leben jeden Tag Heimat. Sie sind Mitglieder einer politischen Partei und damit engagieren sie sich  für ihre Heimat. Heimat ist aber noch mehr. Jede Zusammenkunft von Bürgerinnen und Bürgern unseres Ortes ist Heimat. Viele von uns sind engagiert in Vereinen und Verbänden. Unser Sportverein mit 1400 Mitgliedern bedeutet Heimat. Jeder Verein unseres Ortes ist Heimat. Ob Männerchor – Kita – Schule oder Frauencafe alles ist Heimat. Unser neues Grönauforum bietet allen Grönauern Bürgerinnen und Bürgern einen Ort zur Zusammenkunft in der Heimat. Jeder der sich in irgendeiner Weise im Ort einsetzt, zeigt Heimatverbundenheit. Bei uns in Groß Grönau muss niemand allein sein, man muss nur vor die Tür gehen.

All dieses Engagement ist kein Spießer oder Kleinbürgertum sondern im Gegenteil es zeugt von Weltoffenheit. Wir sind nicht abgeschottet und schließen niemanden aus. Sondern im Gegenteil: Jeder der zu uns kommt ist herzlich willkommen und kann ohne Ansehen der Person bei uns mitmachen.

Eckhard Graf Spitzenkandidat der SPD Groß Grönau

Der SPD Ortsverein Groß Grönau zieht mit Bürgermeister Eckhard Graf an der Spitze in den Wahlkampf zur Kommunalwahl am 6. Mai.

Die sehr gut besuchte Mitgliederversammlung wählte ihn einstimmig auf den Listenplatz 1., gefolgt von weiteren Genossinnen und Genossen, die ebenfalls mit sehr großer Mehrheit gewählt wurden.
Die Kandidaten der Listenplätze 1-9 bewerben sich gleichzeitig um ein Direktmandat in Groß Grönau.
Listenplatz 1: Eckhard Graf – Kandidat im mittleren Dorf-
2: Kirsten Brock – Kandidatin im alten Dorf-
3: Christian Kniesel – Kandidat im mittleren Dorf
4: Birte Johannesson – Kandidatin im mittleren Dorf-
5: Ralf Johannesson – Kandidat im neuen Dorf-
6: Michael Howaldt –Kandidat im neuen Dorf-
7: Oliver Reisberger – Kandidat im alten Dorf-
8: Tanja Heim – Kandidatin im neuen Dorf-
9: Jörg Bechtel – Kandidat im alten Dorf-

Der Ortsvereinsvorsitzende Ralf Johannesson dazu: „ Wir sind sicher, dass es uns mit dieser Mannschaft und weiteren Unterstützern gelingen wird, unseren Erfolg von 2013, bei dem wir 8 Gemeindevertreter /-vertreterinnen stellen konnten, gegen den Bundestrend zu wiederholen und sogar noch auszubauen. Die Groß Grönauer Bürger wissen, was sie an uns haben“.

Zu den Aufgaben, die die SPD anpacken will, sagte Johannesson: „Vordringlich wird der Neubau einer KiTa, die Schaffung bezahlbaren Wohnraums sowie altersgerechter Wohnungen bzw. einer Pflegeeinrichtung und die Sanierung des teilweise schon sehr maroden Straßennetzes auf der Agenda stehen. Hier wollen wir durch die Ausnutzung von Landeszuschüssen auf eventuelle Ausbaubeiträge vollständig verzichten.

Michael Howaldt
-stellvertretender Vorsitzender-

Ralf Johannesson ist unser Direktkandidat für die Kreistagswahl am 06.05.2018

Ralf Johannesson ist unser Direktkandidat für die Kreistagswahl am 06.05.2018

Am 01.11.2017 wurde der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Groß Grönau, Ralf Johannesson, von den Mitgliedern der Ortsvereine Groß Grönau, Sterley und Hollenbek einstimmig als Direktkandidat für den Wahlkreis 14 – Lauenburgische  Seen – gewählt.

Ralf Johannesson ist seit 2008 bürgerliches Mitglied im Ausschuss für Energie, Umwelt und Regionales sowie seit Mai diesen Jahres Mitglied im Aufsichtsrat der AWSH. Nach einer erfolgreichen Wahl in den nächsten Kreistag möchte er sich weiterhin diesen Aufgaben widmen und sich darüber hinaus für eine sozial gerechte Politik im Kreis einsetzen.

Ralf Johannesson sagte dazu: „  Über dieses herausragende Ergebnis freue ich mich sehr. Gleichzeitig ist es für mich die Verpflichtung und Herausforderung, einen engagierten Wahlkampf zu führen.

 

Groß Gönau im Sommer 2017

Während sich in Kiel eine neue Landesregierung formiert hat und sich derzeit alle Parteien dem Wählerwillen zur Bundestagswahl im September stellen, geht die Wahlzeit der Gemeindevertretung in Groß Grönau auf seine Zielgerade. Die nächste Kommunalwahl findet am 06.05.2018 statt.

Damit endet eine Wahlzeit in Groß Grönau in der die SPD den Bürgermeister gestellt hat. Dem großen Ziel, die Gemeinde Groß Grönau zu modernisieren, sind wir ein großes Stück näher gekommen.

Es wurde viel unternommen, es wurde viel erreicht.

Neben den laufenden Aufgaben, die zugunsten aller Bürgerinnen und Bürger tagtäglich wahrgenommen werden, sind es doch die zahlreichen Investitionen gewesen, die dazu beigetragen haben, einen erheblichen Sanierungsstau, der sich bis 2013 angesammelt hatte, nach und nach abzubauen.

Dabei ist das erfreuliche Resultat, über das sich viele Bürgerinnen und Bürger zu Recht freuen, keine Einzelleistung unseres Bürgermeisters gewesen. Fast alle zukunftsweisenden Investitionen wurden mit einer breiten Mehrheit in der Gemeindevertretung beschlossen. Eine Gemeinschaftsleistung, die sich jedem überregionalen Vergleich stellen kann.

U.a. konnten folgende Investitionen verwirklicht werden:

–          Erweiterung des Kindergartens in der Berliner Straße um weiter 40 Betreuungsplätze

–          Erweiterung und Modernisierung des Feuerwehrgerätehauses

–          Anschaffung eines Feuerwehrlöschfahrzeugs

–          Erweiterung und Modernisierung der Wasserversorgungseinrichtungen

–          Modernisierung der Waldschule

–          Neubau des Grönau-Forums

–          Erschließung der Gemeinde Groß Grönau mit einem leistungsfähigen Glasfasernetz

Diese Investitionen haben erhebliche finanzielle Mittel gebunden. Für manche Projekte konnten Fördermittel eingeworben werden. Landesmittel für das Feuerwehrwesen haben bei der Finanzierung genauso geholfen wie ein Zuschuss für das Grönau-Forum in Höhe von 750.000 Euro. Als Kommune können wir uns derzeit über stabile Einnahmen glücklich schätzen; so erleben wir derzeit eine wirtschaftliche Gesamtlage, die uns auch Steuermehreinnahmen in die Gemeindekasse spülen. Gleichzeitig ist der private und öffentlich-rechtliche Finanzmarkt durch die Niedrigzinsen ein Garant für langfristige Finanzierungsmöglichkeiten. Gerade jetzt sind öffentliche Investitionen finanzierbar. Mutige Entscheidungen, die unsere Finanzlage mittel- bis langfristig beeinflussen, wurden getätigt, um Groß Grönau zu einer zukunftsfähigen Gemeinde mit einer hohen Lebensqualität  zu entwickeln.

Und wir sind noch nicht am Ende.  Allen wird es aufgefallen sein, dass die Gemeindestraßen in die Jahre gekommen sind. Viele Straßen sind 50 bis 60 Jahre alt und befinden sich trotz guter Pflege in einem zunehmend schlechten Gesamtzustand. In den nächsten Jahren werden wir die Herausforderung annehmen, um Straße für Straße durch geeignete Maßnahmen zu modernisieren und für weitere 50-60 Jahre fit zu machen.

Auch werden weitere Investitionen für unsere Kinder und deren Familien erforderlich. Die Ausbaumaßnahmen an der Waldschule mit einem Fachklassentrakt und einer Neugestaltung des Schulhofes sowie der baulichen Umsetzung eines Verkehrskonzeptes werden uns genauso beschäftigen wie der Bau eines weiteren Kindergartens mit 60 Betreuungsplätzen.

All dies wird uns gelingen, wenn wir auch weiterhin mutig und zielstrebig an dem Gesamtziel, die Gemeinde Groß Grönau für alle Einwohnerinnen und Einwohner lebens- und liebenswerter zu machen, festhalten.

Um dieses Ziel nachhaltig zu erreichen, benötigen wir anpackende Menschen, die mit uns gemeinsam das „Tau aufnehmen und den Karren mit den örtlichen Aufgaben und Herausforderungen  in die richtige Richtung ziehen“. Der SPD-Ortsverein bittet Sie, uns bei dieser herausragenden Leistung zu unterstützen. Mit Bezug auf die ebenfalls in dieser Einladung: Einladung Kennenlernabend zu einem Kennenlernabend am 08.09.1017 haben Sie die Möglichkeit, die Mitglieder des SPD-Ortsvereins in einer zwanglosen Runde näher kennen zulernen und sich selbst ein Bild davon zu machen, ob es für Sie nicht auch bereichernd sein kann, gemeinsam mit uns an der Zukunft der Gemeinde Groß Grönau mitzuarbeiten.

Der Vorstand

Fahrradrallye am Himmelfahrtstag 2017

Fahrradrallye am Himmelfahrtstag 2017

Am Himmelfahrtstag konnte der SPD Ortsverein Groß Grönau wieder viele TeilnehmerInnen und Teilnehmern zur diesjährigen Fahrradrallye begrüßen. Bei schönsten Radfahrwetter begaben sich 22 unterschiedlich große Teams auf die von Christian Kniesel und Piet Jonas Voß ausgearbeitete Strecke. Diese führte  über Tüschenbek nach Klempau und vor dort weiter über Krummesse und Blankensee zurück nach Groß Grönau. Dort wurden die Radlerinnen und Radler vor der Mensa der Waldschule mit Grillwurst, -fleisch und Kuchenbuffet sowie kalten und warmen Getränken von Mitgliedern des SPD Ortsvereins und den Nichtradlerinnen und -radlern in Empfang genommen.

Nach einem gemütlichen Beisammensein mit gut 80 Gästen und der Siegerehrung endete die Veranstaltung gegen 16:00 Uhr.

Wir freuen uns bereits schon jetzt, Sie bei unserer nächsten Fahrradrallye am Himmelfahrtstag 2018 wieder begrüßen zu dürfen.

Ihr Ralf Johannesson

20170525_152906_resized

20170525_152925

Neujahrsempfang der SPD in Groß Grönau

Deutlich über 100 Gäste konnte Ralf Johannesson, Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Groß Grönau, zum traditionellen Neujahrsempfang am 8. Januar 2016 in der Alten Schule begrüßen. Viele waren gekommen, um zum letzten Mal in der Alten Schule dabei zu sein. Im nächsten Jahr wird der Neujahrsempfang in neuen Sport-, Jugend- und Gemeinschaftshaus der Gemeinde stattfinden. Soviel steht fest.

Ralf Johannesson ließ das Jahr 2015 mit seinen vielen Herausforderungen aber auch schönen Momenten Revue passieren und dankte den vielen ehrenamtlich Tätigen in der Gemeinde für ihr Engagement und Tatkraft. Gleichzeitig machte er deutlich, dass Groß Grönau zukünftig dringend eine gute digitale Infrastruktur braucht. „Wir brauchen schnelle Glasfasernetze im gesamten Gemeindegebiet. Sonst werden wir zukünftig abgehängt. Das darf nicht sein“, so mahnte der Gastgeber. Derzeit haben sich „nur“ 23 Prozent der bisher angesprochenen Haushalte im Alten Dorf für eine gute und sichere Netzanbindung ausgesprochen. Für einen Ausbau bedarf es jedoch einer Quote von 55 Prozent verbindlicher zukünftigen Nutzer.

 

LN-Fotograf auf dem Neujahrsempfang 2016 der SPD Groß Grönau

LN-Fotograf auf dem Neujahrsempfang 2016 der SPD Groß Grönau

Gäste auf dem Neukahrsempfang 2016

Gäste auf dem Neukahrsempfang 2016

 

Klaus Greiner für sein herausragendes und langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt

Den Höhepunkt erreichte der Neujahrsempfang mit der Ehrung von Klaus Greiner mit der Schleswig-Holstein-Medaille der SPD. Seit mehr als 40 Jahren bis heute ist Klaus Greiner in der Gemeindevertretung aktiv. Davon alleine über 20 Jahre als 1. stellv. Bürgermeister. In vielen verschiedenen Funktionen und Aufgaben war Klaus Greiner in all den Jahren für die Gemeinde tätig. So hat er federführend den Bau der Sporthalle und des Gemeindezentrums mit auf den Weg gebracht. Viele Jahre war er auch Fraktionsvorsitzender der SPD in der Gemeindevertretung und lange Jahre SPD Ortsvereinsvorsitzender. „Eine beeindruckende politische Arbeit zum Wohle der Gemeinde und ein wunderbarer Mensch. Dafür ein außerordentlicher Dank der SPD“, so Birgit Wille, Kreisvorsitzende der SPD, die die Ehrung vornahm. Der lang anhaltende Applaus aller Gäste zeigte deutlich die große Wertschätzung, die Klaus Greiner in der Gemeinde genießt. Die SPD in Groß Grönau ist sehr stolz,  ihn in ihrer Mitte zu wissen und freut sich auf weitere gute und aktive Jahre der gemeinsamen politischen Arbeit für unsere Gemeinde.

Birgit Wille, Klaus Greiner, Birte Johannesson, Antje Greiner

Birgit Wille, Klaus Greiner, Birte Johannesson, Antje Greiner

MdB Nina Scheer zum Thema TTIP / CETA in Groß Grönau

 

Einladung zu einer  Veranstaltung mit Dr.Nina Scheer (MdB) zum Thema TTIP / CETA am Mittwoch, 16.09.2015, um 19:00 Uhr, in die Alte Schule, Hauptstraße 10, Groß Grönau

Bei TTIP handelt es sich um das geplante Transatlantische Freihandelsabkommen (Transatlantic Trade and Investment Partnership) zwischen der EU und den USA und CETA  (Comprehensive Economic and Trade Agreement.) ist das Gegenstück hierzu zwischen der EU und Kanada.

Die Meinungen zu diesen Freihandelsabkommen gehen nicht nur in der Fachwelt auseinander; das Thema wird heiß diskutiert. Es mache uns alle reicher, sagen die einen. Es koste uns die Demokratie, sagen die anderen.

Die genauen Regelungen der neuen Freihandelsabkommen sind noch nicht bekannt. Die Verhandlungen sind zum einen noch nicht abgeschlossen und zum anderen bisher vertraulich gewesen.  Der Inhalt der Verträge noch lange nicht abschließend bekannt. Diese Vertraulichkeit ist mit demokratischen Prinzipien nur schwerlich vereinbar. Die Bürger müssen über derart wichtige Verträge, mit denen sie lange Zeit werden leben müssen, rechtzeitig informiert sein, bevor diese geschlossen sind. Sonst können sie an der politischen Willensbildung, die ihre Sache ist, schlechterdings nicht wirksam teilnehmen.

Der SPD Ortsverein Groß Grönau lädt Sie als interessierte Bürgerinnen und Bürger daher herzlichst zu einem Informationsabend mit der SPD Bundestagsabgeordneten Dr. Nina Scheer ein.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.

Ihr SPD-Ortsverein Groß Grönau

 

 

 

Der neue Vorstand der SPD Groß Grönau

Ralf Johannesson bleibt Vorsitzender der SPD in Groß Grönau. Einstimmig bestätigten ihn die Mitglieder des Ortsvereins in seinem Amt. Als stellvertretender. Ortsvereinvorsitzender wurde Oliver Reisberger ebenfalls in seinem Amt bestätigt sowie Eckhard Graf als Kassierer. Als Beisitzer komplettieren Birgit Wille, Jörg Bechtel, Michael Howaldt und Christian Kniesel das Vorstandsteam. Gemeinsam und mit viel Engagement wird das Team sich für eine gute Zukunft in Groß Grönau stark machen.

Gleichzeitig dankte Ralf Johannesson auch den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Kirsten Brock und Karin Moßner für ihr jahrelanges Engagement.

v.l. Birgit Wille, Eckhard Graf, Jörg Bechtel, Oliver Reisberger, Michael Howaldt, Ralf Johannesson, Christian Kniesel

v.l. Birgit Wille, Eckhard Graf, Jörg Bechtel, Oliver Reisberger, Michael Howaldt, Ralf Johannesson, Christian Kniesel

SPD Gross Grönau auf dem Landesparteitag der SPD in Neumünster

Mit dem Vorsitzendes des Ortsvereins Ralf Johannesson und mit Birgit Wille, stellv. Kreisvorsitzende, war der Ortsverein Groß Grönau auf dem Landesparteitag der SPD in Neumünster sehr gut vertreten. Im Mittelpunkt der zweitägigen Beratungen stand die Wahl des Landesvorsitzenden und des gesamten Landesvorstandes. Ralf Stegner wurde mit einem beachtenswerten Ergebnis erneut in seinem Amt bestätigt. Der Ortsverein Groß Grönau gratuliert ihm zu seiner Wiederwahl sehr herzlich.

Erfreulich ist zudem, dass unsere Bundestagsabgeordnete Nina Scheer nunmehr auch im Landesvorstand als Beisitzerin vertreten ist. Auch ihr unseren herzlichen Glückwunsch. Somit haben wir eine direkte Ansprechpartnerin für unsere Anliegen im höchsten Parteigremium der SPD in Schleswig-Holstein.

Ein besonderer Moment war die Rede des Bundesvorsitzenden Sigmar Gabriel, der direkt von einer Nahost-Reise  zum Parteitag der SPD angereist war und über aktuelle Themen der Bundespolitik aber auch zu den schwierigen Problem in der Europäischen Union und den kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine ausführlich Stellung nahm.

Ralf Johannesson und Birgit Wille abschließend:“ Ein guter Parteitag, der sich mit allen aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen beschäftigte. Deutlich wurde, dass die SPD in Schleswig-Holstein mit guten Konzepten und klaren Vorstellungen politisch gestalten will und dies auch kann.        Autorin: Birgit Wille