Generationswechsel in der SPD-Fraktion

Während sich auch die SPD in Groß Grönau auf die Kommunalwahl am 06.05.2018 vorbereitet, ist jetzt schon klar, dass mit der kommenden Zusammensetzung der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung eine Ära zu Ende gehen wird.
Frau Karin Moßner, 2. Stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Groß Grönau, wird der nächsten Gemeindevertretung nicht mehr angehören. Ihre Amtszeit wird im Juni 2018, an dem Tag, an dem sich die neue Gemeindevertretung konstituieren wird, auslaufen.
Karin Moßner engagiert sich bereits seit über 32 Jahren in den Gremien der Gemeinde. Alles begann mit ihrer Berufung in den Ausschuss für öffentliche Einrichtungen am 15.04.1986 als bürgerliche Delegierte. Vier Jahre später wurde Sie erstmals in die Gemeindevertretung der Gemeinde Groß Grönau gewählt, der Sie bis heute angehört.
Frau Moßner setzte sich mit nahezu allen Fragen auseinander, die in den vergangenen 30 Jahren die Gemeinde Groß Grönau berührten und deren Einwohnerinnen und Einwohner beschäftigten. Insbesondere galt Ihr Interesse den Themen die in den Ausschüssen für öffentliche Einrichtungen und Sozialwesen, Kultur und Sport behandelt wurden.
Am 18.06.2013 wurde Karin Moßner als erste Frau der Gemeinde Groß Grönau zu einer stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt.
Zahlreiche Termine hat Sie als Repräsentantin der Gemeinde Groß Grönau, insbesondere bei herausragenden Jubilar-Ehrungen wahrgenommen und mit ihrer charmanten und liebenswürdigen Art die Menschen, die ihr begegnet sind, erfreut und gewürdigt. Mit Ihrem Wirken als stellvertretende Bürgermeisterin wird Sie einen festen Platz in der Gemeindegeschichte einnehmen.
Die SPD Groß Grönau bedankt sich bei Karin Moßner für ihren aufopferungsvollen Einsatz für die Menschen in Groß Grönau und wünscht ihr auf ihrem weiteren Lebensweg viel Glück und Gesundheit.
Karin Moßner ist, und das ist die gute Nachricht, nicht weg. Wir sind uns sicher, dass wir auch künftig auf ihre Erfahrung, ihren Rat und ihren sozialdemokratischen Pulsschlag zählen können.